Werbeagentur Bayreuth Marken Strategien Kommunikation

Expertentagung "Digitalisierung in der Medizin" an der Universität Bayreuth – eine Review mit Ausblick

Am 21. Oktober 2015 fand an der Universität Bayreuth die Expertentagung „Digitalisierung in der Medizin“ statt. Veranstaltet wurde dieses Forum für Spezialisten und Interessierte von Oberender & Partner, einer renommierten Unternehmensberatung im Gesundheitswesen mit den Standorten Bayreuth und München. In sechs Vorträgen beleuchteten Referenten aus dem Medizin-IT- und Medizintechnik-Bereich das zukunftsweisende Thema Digitalisierung anhand konkreter Projektbeschreibungen. Am Ende des Tages hatte die bunt gemischte Zuhörerschaft (vom Studierenden bis zum Klinik-Geschäftsführer) viele neue Erkenntnisse gewonnen – und fast genauso viele neue Fragen auf dem Tablett. Denn im Vergleich zu anderen Branchen (Stichwort: Industrie 4.0) steckt die Digitalisierung im Gesundheitswesen tatsächlich noch in den Kinderschuhen. Das macht die Sache umso spannender…

 

Fast hätten wir es unterschlagen: Selbstverständlich haben auch wir an der Expertentagung „Digitalisierung in der Medizin“ teilgenommen. Logisch. Schließlich sind wir als Experten für medizinisches Marketing immer neugierig auf aktuelle Entwicklungen und offen für wertvolle neue Erkenntnisse, aus denen wir für unsere Kunden innovative Kommunikationslösungen entwickeln. Und gerade in der Digitalisierung im Gesundheitswesen entdecken wir ein großes Potenzial, das sowohl Ärzten als auch den Patienten zugute kommen wird.

Doch zurück zur Tagung… Auch das Catering und der Kaffee müssen an dieser Stelle lobend erwähnt werden. Vielen Dank dafür ans Organisationsteam! Moderiert wurde die Veranstaltung von Dr. med. Jochen Baierlein, der als einer von drei Gesellschaftern bei Oberender & Partner auch persönlich einen sehr guten Einblick in die „Digitalisierung in der Medizin“ hat. Die Vorträge der sechs Referenten aus der Medizin-IT und Medizintechnik machten derweil ganz klar deutlich, wo die Herausforderungen und Chancen der zunehmenden Digitalisierung für Ärzte, Kliniken, Medizintechnik-Unternehmen und nicht zuletzt auch für die Patienten liegen.

 

Die Herausforderungen der Digitalisierung im Gesundheitswesen

Betrachten wir zunächst die Herausforderungen: Das Gesundheitswesen ist stärker zergliedert als andere Branchen, es gibt viele Entscheidungsträger (Krankenkassen, berufsständische Gruppen und Verbände, Chefärzte, Geschäftsführer etc.), und es ist in seinen Prozessen deutlich weniger innovationsgetrieben als beispielsweise die Industrie. All das ist für eine zügige Digitalisierung nun nicht gerade ein perfekt geteertes Pflaster. „Eine Hürde ist außerdem das regulatorische Umfeld sowie das Schreckgespenst Datenschutz“, ergänzte Dr. Jochen Baierlein in seinem Veranstaltungsresümee.

 

Die Chancen der Digitalisierung in der Medizin

Nun aber von den Hürden zu den Chancen der Digitalisierung in der Medizin: Diese liegen nicht zuletzt in einer stark verbesserten Mitarbeiter- und Patientenzufriedenheit. Denn durch digitalisierte Prozesse, beispielsweise im Therapiemanagement, können Redundanzen und Kommunikationsfehler deutlich reduziert werden. Die Prozesse werden also sicherer und effektiver. Zudem werden sie effizienter, also wirtschaftlicher. Dr. Jochen Baierleins Fazit zur „Digitalisierung in der Medizin“ fiel entsprechend positiv und optimistisch aus: „Aus meiner Sicht überwiegen klar die Chancen, immer unter der Prämisse, dass Digitalisierung kein Selbstzweck oder Ziel sein kann, sondern das Kerngeschäft, die Patientenversorgung, optimal unterstützt.“

Dieses Fazit unterstreichen wir doch gerne. Denn eine optimal unterstützte Patientenversorgung schafft zufriedene Patienten. Und diese sind für eine Praxis oder Klinik definitiv die nachhaltigste Form der Wirtschaftlichkeit. Davon sind wir als erfahrene Experten für zufriedenheitsfördernde Arzt-Patientenkommunikation übrigens nicht erst seit der Expertentagung überzeugt.


Foto: Oberender & Partner

Ihre Werbeagentur für Medizin & B-to-B

Projektbeispiele:

Titelmotiv Ärztin zu Fortbildung als USP im Marketing für Medizinprodukte
Forum for Advanced Medical Education
Praxismarketing Augenarzt Untersuchung Netzhaut
Privatärztliche Augenarztpraxis Ocumedic
Planung, Design, Programmierung und Content-Management für die Microsite des EndoProthetikZentrum Juliusspital stammen von Schlösser & Co. Marketing aus Bayreuth.
Endoprothetik im Juliusspital